Geschichte

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Nieheim blickt auf eine langjährige Geschichte zurück:


1974 wurde zunächst ein Fanfarenzug von der Nieheimer Karnevalsgesellschaft gegründet. Nach wenigen Jahren entschloss man sich, seitens des Vorstandes, neben dem Fanfarenzug noch zusätzlich einen Jugendspielmannszug zu gründen, der 1979 in Leben gerufen wurde.


Nachwuchssorgen innerhalb des Fanfarenzuges führten dazu, dass im Frühjahr 1981 die letzten Mitglieder dem Jugendspielmannszug beitraten, und damit der Fanfarenzug aufgelöst wurde.

1984 wurde der Jugendspielmannszug in den Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Nieheim übernommen und in „Jugendspielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr“ umbenannt. In den letzten Jahren ist aber der Anteil der „über 18-jährigen“ gestiegen, so dass man nicht mehr vom Jugendspielmannszug sprechen kann.


Neben Auftritten bei Schützenfesten, Feuerwehrfesten, Geburtstagen und Hochzeiten sowie bei Freundschaftstreffen und organisierten Aufführungen ist seit 1991 das Konzert der Musikzüge der Freiwilligen Feuerwehren des Kreises Höxter, alle zwei Jahre, ein musikalischer Höhepunkt. Regelmäßig werden die Lehrgänge des Landesfeuerwehrverbandes besucht und somit das musikalische Wissen erweitert. Neben den Auftritten und Übungsabenden gehören ebenso Ausflüge oder Wanderungen zum Vereinsleben des Spielmannszuges.
Der Spielmannszug kann derzeit auf 24 aktive Musikerinnen und Musiker zurückgreifen, zusätzlich befinden sich 5 Jugendliche noch in der Ausbildung.


Der Spielmannszug ist ständig bemüht sein Repertoire zu erweitern und ansprechende Musik darzubieten. Stücke wie „Das Weserlied“ oder „Bergvagabunden“ gehören ebenso dazu wie der „Kleine-Garde-Marsch“ oder die „Schützenliesel-Polka“ und viele mehr.

Kontakt

Vorsitzender:
Axel Drewes
E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Instrumente werden beim Spielmannszug gespielt

Querflöte

  Die Querflöte gehört zur Gruppe der Holzblasinstrumente.
Und wird als Instrument beispielsweise in der Jazz-, Rock- und lateinamerikanischen Musik benutzt.

Trommel

 

Umgangssprachlich werden in der Regel alle Schlaginstrumente als Trommeln bezeichnet, die mit einem oder mehreren Fellen bespannt sind. Meist steht bei ihrem Spiel der Rhythmus im Vordergrund 

Lyra

 

Die Lyra, auch Glockenspiel, besitzt  25 bis 27 waagerechte Klangplatten aus Metall, die mit einem Hartgummi-, Holz- oder Kunststoff-Schlägel angeschlagen werden. 

Pauke

 

 Die Pauke ist ein Schlaginstrument und besteht meist aus einem fast halbkugeligen Kupferkessel, der mit einem Fell aus Kunststoff oder Tierhaut bespannt ist.

Becken

 

Becken sind meist aus Bronzelegierungen bestehende Klangteller, die entweder paarweise gegeneinander geschlagen oder, auf einem Ständer montiert, mit Holzschlägeln angeschlagen werden. Beim modernen Schlagzeug sind die Becken auf Ständern befestigt und werden mit Stöcken angeschlagen.


Besteht bei Ihnen auch Interesse ein Instrument zu spielen?

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr übt montags (Termine im Kalender) in der Zeit von 18.15 – 19.15 Uhr.
Falls Sie noch unentschlossen sind, dann schauen Sie doch mal vorbei und hören und gucken einfach mal zu. Vielleicht entdecken Sie ja dabei Ihre Musikalische Ader.
Sie sind herzlich Willkommen. Wir freuen uns über jeden der Interesse zeigt.