eiko_list_icon Dachstuhlbrand


Feuer 3
Zugriffe 1288
Einsatzort Details

Vörden
Datum 29.05.2018
Alarmierungszeit 22:52 Uhr
Einsatzende 00:41 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 49 Min.
Alarmierungsart Digitale Meldeempfänger und Sirene
Einsatzführer BI A.Hauswerth ( LF 20 ), HBM U.Grimme ( HLF20 ) BOI J. Doll ( ELW )
Einsatzleiter BOI J. Doll
eingesetzte Kräfte

Löschzug Nieheim
Lg Himmighausen (Zug 2 FFW Nieheim)
Lg Merlsheim (Zug 2 FFW Nieheim)
Löschzug Steinheim
Rettungsdienst Höxter
Feuerwehr Marienmünster
Feuer 3

Einsatzbericht

Direkt im Anschluss an den Einsatz in Nieheim, wurde der Löschzug zu einem Dachstuhlbrand in Vörden alarmiert, dies war nötig, da die örtlichen Kräfte aus Marienmünster bereits bei einem weiteren Dachstuhlbrand in Bredenborn im Einsatz waren. Beide Brände wurden vermutlich durch einen Blitzeinschlag ausgelöst.

Neben dem Löschzug Nieheim waren auch der Löschzug Steinheim, die Löschgruppen Papenhöfen, Bremerberg, Großenbreden, Löwendorf und der Rettungsdienst aus Höxter im Einsatz.

Die Löschgruppen Himmighausen und Merlsheim standen während der Einsatzzeit im Gerätehaus in Nieheim in Bereitstellung, um bei weiteren Einsätzen direkt reagieren zu können. Zwei weitere Einsatzstellen im Stadtgebiet Marienmünster wurden durch die Löschgruppen Sommersell und Entrup abgearbeitet.

Die Einsatzkräfte bei Dachstuhlbrand in Vörden, nahmen unter Atemschutz ein C Rohr zum Ablöschen des Brandes über die Garage vor. Hierzu mussten teilweise Dachpfannen entfernt werden, um alle Bereiche erreichen zu können. Parallel dazu wurde ein Innenangriff unter Atemschutz mit einem weiterem C Rohr auf den Dachboden vorgenommen und eine Wasserversorgung aufgebaut. Weitere Atemschutzgeräteträger standen in Bereitstellung.

Nach den Löscharbeiten wurde das Dach provisorisch verschlossen, um weitere Schäden am Gebäude zu verhindern.

Danach konnten die Nieheimer Kräfte die Einsatzstelle verlassen und stellten nach dem Erreichen des Heimatstandorts die Einsatzbereitschaft wieder her.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder